Kindergarten St. Paulus

Dem Amt für Bürgerservice, Soziales, Ordnung und Familie in der Gemeinde wurde durch die Bürgerstiftung ein Geldbetrag von 2.200 EURO für die diesjährige Weihnachtsaktion zur Verfügung gestellt. Als Verwendungszweck wurden bedürftige Familien mit Kindern angegeben. Die bei der Bürgerstiftung eingegangenen Spenden haben dieses ausdrücklich gewünscht. Herr Wiewerich versicherte bei der Übergabe des Geldes, dass er in Abstimmung mit dem Jugendamt und den Familienhelferinnen für die zweckbestimmte Verwendung sorgen wird. Zusätzlich brachten die Kinder des Kindergartens St. Paulus Vörden nicht mehr benötigtes und gut erhaltenes Spielzeug ins Rathaus und sagten: "Wir haben Spielzeug für arme Kinder gesammelt".

Bericht aus der Oldenburgischen Volkszeitung

Bericht aus den Bramscher Nachrichten

Bürgerstiftung zieht Bilanz 2010

Bürgerstiftung „Wir, für uns" zieht Bilanz 2010. Die Bürgerstiftung ist mit dem vergangenen Jahr sehr zufrieden. Es wurde dreimal die 100 erreicht (100 Tausend, 100 Stifter, 100 Ehrenamtliche). Pressebericht weiter

Ortsmarketing überreicht Spende

Den Erlös aus der Weihnachtskalenderaktion 2010 überreichte der Vorstand des Ortsmarketings zu Gunsten der „Seniorenprojekte" an die Bürgerstiftung. Pressebericht weiter

5. Stifterversammlung

Dr. Klaus Lang von der Bürgerstiftung Osnabrück war der Gastreferent mit dem Thema:„Unternehmen sozial engagiert – ein Baustein für Bürgerstiftungen. Bericht aus der Oldenburgischen Volkszeitung Bericht aus den Bramscher Nachrichten weiter

Gründung einer Freiwilligenagentur

Die „Freiwilligenagentur" fördert ehrenamtliches Engagement. In der „Freiwilligenagentur" als Projekt der Bürgerstiftung Neuenkirchen-Vörden sind die Bürgerinnen und Bürger aus der Gemeinde erfasst, die sich freiwillig, ehrenamtlich und unentgeltlich für ein bürgerschaftliches Engagement ... weiter

Tag der Ehrenamtlichen

Zahlreiche Ehrenamtliche hatten sich zur Kaffeetafel eingefunden. Der Vorsitzende der Bürgerstiftung, Norbert Feldkamp, bedankte sich für das Engagement der Ehrenamtlichen. Ein Grußwort der Gemeinde sprach Dr. Ludger Kampsen in Vertretung des Bürgermeisters. Er lobte die Arbeit und den Einsa ... weiter

Alle Artikel anzeigen

nach oben