1. Stifterbrief

Liebe Stifterinnen und Stifter,
liebe Freunde und Förderer der Bürgerstiftung!

Seit unserer Gründung im Jahr 2006 haben wir Sie in darauffolgenden Jahren über die Entwicklung sowie unserer Projekte informiert. Leider nahm die Teilnahme an der Stifterversammlung von Jahr zu Jahr ab, so dass die Vorbereitungen und der Aufwand nicht mehr zueinander passten. Daher haben Vorstand und Kuratorium auf der gemeinsamen Sitzung am 29. März 2012 beschlossen, den Rhythmus der Stifterversammlung zu ändern. Weitere Erläuterungen unter Satzungsänderung. Darüber hinaus wollen wir auf unserer Homepage möglichst zeitnah über Termine, Ereignisse und die Weiterentwicklung unserer Bürgerstiftung informieren.

2012 – Die wichtigsten Eckpunkte
Neuwahlen
Im März 2012 lief die II. Wahlperiode aus. Es gab nur geringfügige Veränderungen.
Im Vorstand wurde die versetzte Wahl/Wiederwahl umgesetzt.
Die Zusammensetzung der Gremien ist im Internet unter
www.buergerstiftung-neuenkirchen-voerden.de nachzulesen.

Satzungsänderung
Geändert wurde der § 8 Abs. 2 (Amtszeit des Vorstandes) und § 9 Abs. 2 Wiederwahl von Kuratoriumsmitgliedern.
Der § 10 Abs. 2a wurde dahingehend geändert, dass zukünftig alle 3 Jahre eine Stifterversammlung stattfindet. In den anderen beiden Jahren wird im Stifterbrief über das verflossene Geschäftsjahr berichtet. Erstmalig wird für 2012 ein Stifterbrief zugestellt.

Nach Beschluss in der gemeinsamen Sitzung vom 29.3.2012 wurde die Satzungsänderung durch die Stiftungsbehörde zwecks Änderung vorgelegt und genehmigt.

Vorstands- und Kuratoriumssitzungen
Es fanden 6 Vorstandsitzungen und 3 gemeinsame Sitzungen von Vorstand und Aufsichtsrat statt.

Skulptur am Kreisel
das Partizipationsprojekt wurde von 10 Schülerinnen und Schülern der HRS aus den Motiven der Bürgerstiftung entworfen und in der Freizeit mit dem Jugendkünstler Nentwig fertiggestellt. Im Mai 2012 wurde die Skulptur feierlich am Kreisel der Öffentlichkeit vorgestellt.

Tag der Ehrenamtlichen
Es ist schon eine gute Tradition, die inzwischen über 120 Ehrenamtlichen mit einem „Tag der Ehrenamtlichen“ zu würdigen. Am 14.6.2012 trafen wir uns auf dem Hof Moorlicht in Campemoor. 56 Teilnehmer interessierten sich für den Solveigs Hof an diesem Ehrentag.

Gütesiegel
Im Oktober 2012 erhielten wir vom Bundesverband der Deutschen Stiftungen das Gütesiegel für zwei weitere Jahre. Die Voraussetzung dafür sind 10 Merkmale, die unsere Bürgerstiftung erfüllen muss. Die 10 Merkmale sind auf unserer Internet-Seite aufgeführt.

Transparenz
Über unsere wirtschaftliche Entwicklung berichten wir jährlich durch unsere Bilanzzahlen, sowie über die Mittelherkunft und Mittelverwendung. Im Internet werden unter dem Begriff „Transparenz" unsere Angaben eines jeden Geschäftsjahres dargestellt. Das Geschäftsjahr 2011 finden Sie unter Jahresabschluss im Internet. Die Bilanz sowie die Gewinn- und Verlustrechnung mit den Anlagen zum Geschäftsbericht und der Bericht des Kuratoriums zum 31.12.2012 wird im Laufe des Jahres im Internet einzusehen sein.

Berichte aus den Projekten Seniorenprojekt
Projekt Soziales
Projekt Stille Helfer
Projekt Integration/Migration/Inklusion
Projekt Freiwilligenagentur
Im Internet sind die Projekte beschrieben. Aufgrund der Weiterentwicklung unserer Bürgerstiftung erhöht sich auch der personelle Bedarf.

Lesestart
„Lesen von Anfang an" Nach der II. Lesestufe laufen die Planungen für die III. Lesestufe (Grundschulalter), die in 2013 gestartet wird. In 2012 konnten wir auf das 5-jährige Bestehen unseres Leseprojektes hinweisen. Dazu war der Märchenerzähler Marco Holmer in den Kulturbahnhof Neuenkirchen gekommen und hat ca. 80 Vorschulkinder begeistert. Am Nachmittag hat er den Erzieherinnen im Café Schröder das „Kamishibai" für das Vorlesen vorgestellt.

1.10.2012 „Tag der Bürgerstiftungen"
Zum Tag der Bürgerstiftung konnten wir die Familie Pöhlking aus Bieste im Rathaus mit dem 400. Lesebotschafterbesuch ehren. Dazu hat die Lesebotschafterin Anneliese Bohne, ebenso aus Bieste, eine sehr treffende Formulierung in der Würdigung gefunden.

Entwicklung Stiftungskapital
Das Stiftungskapital konnten wir um 5000,--€ auf 110.000,-- € erhöhen.

Sponsoring durch Projektpartnerschaft
Mit diesem neuen Modell wollen wir mehr die Projektförderung ansprechen. Die Umsetzung ist mit den ersten Gesprächen Ende 2012 gestartet.

Weiterentwicklung unserer Bürgerstiftung
Vorstand und Kuratorium haben für 2013 einen Work-Shop vorgesehen,
der unter anderem darauf abzielt mit den Fragestellungen

  • Was haben wir erreicht?
  • Wo waren wir bislang gut?
  • Welche Fehler sollten abgestellt werden?
  • Wo können wir uns verbessern?
  • Ist die Organisation mit den Arbeitsabläufen noch richtig?

Mit einem Experten vom Bundesverband der Stiftungen
wurden diese Fragen analysiert und für die Zukunft ausgerichtet:

  • Welche Schlüsse ziehen wir daraus?
  • Wie müssen wir uns personell für die nächsten 3/5/10 Jahre aufstellen?
  • Welche Ziele haben wir für die gleichen Zeiträume?
  • Weiterentwicklung der Projekte?

Bundesfreiwilligen-Dienst
Aufgrund der steigenden Aufgaben haben wir einen Antrag auf Anerkennung einer Einsatzstelle für den Bundesfreiwilligendienst (Bufdi) gestellt. Die Anerkennung liegt vor und wir können eine Stelle mit einem/er Freiwilligen besetzen (Bufdi).

Liebe Stifterinnen und Stifter,
Dieser erste Stifterbrief ist ein Versuch, alternativ zur Stifterversammlung zu informieren. Wie ist Ihre Meinung dazu?

Sie können uns persönlich oder auch per-E-Mail Ihre Meinung mitteilen, oder auch Ideen mit einbringen. Wir sind eine junge Bürgerstiftung mit erfolgreichen Projekten und freuen uns über jede Anregung oder auch sachlicher Kritik.

Sie sind Gründungsstifter oder auch schon Zustifter, was zu einem Stiftungskapital von 110.00,-- geführt hat. Sollten Sie über unsere Arbeit und laufenden Projekte überzeugt sein, würden wir uns über eine weitere Zustiftung freuen.

Neuenkirchen-Vörden, im April 2013

Der Vorstand

Gütesiegel

Der Bürgerstiftung Neuenkirchen-Vörden wurde im Oktober 2012 zum 4. Mal hintereinander das Gütesiegel des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen verliehen. weiter

5 Jahre Leseprojekt

Der Geschichten- und Märchenerzähler Marco Holmer stellte den Erzieherinnen der örtlichen Kindergärten, den Lesebotschaftern und den Vertretern der Grundschulen das Geschichtenerzählen nach dem "Kamishibai-Prinzip" vor. Pressebericht weiter

Kinder für Kinder

Der St. Paulus Kindergarten und die Grundschule Vörden spenden für die Weihnachtsaktion der Bürgerstiftung Neuenkirchen-Vörden. Pressebericht weiter

Neuenkirchen-Vörden hat Talente

Die Bürgerstiftung Neuenkirchen-Vörden kündigt für 2013 mit der Förderung von begabten Kindern ein neues Projekt an, siehe Pressebericht der OV vom 24.12.12. Pressebericht weiter

Erweiterung des Seniorenprojektes

Mit dem Einsatz eines "Kümmerers" als Pilotprojekt in der Bauernschaft Bieste erweitert die Bürgerstiftung ihr Angebot für Senioren. Pressebericht weiter

Alle Artikel anzeigen

nach oben