2. Stifterbrief

Liebe Stiftungsmitglieder,
sehr geehrte Damen und Herren,

wieder liegt ein sehr erfolgreiches Jahr hinter uns. Sowohl in der Weiterentwicklung unserer Projekte als auch in finanzieller Hinsicht sind wir mit dem Jahr 2013 außerordentlich gut zufrieden.

Hierzu haben die 126 „Ehrenamtlichen" in der Bürgerstiftung Neuenkirchen-Vörden mit 7.047 Helferstunden als „Zeitspende" einen großen Anteil. Auch wirtschaftlich haben wir uns trotz niedriger Zinsen auf unser Stiftungskapital (122.000 Euro per 31.12.2013) gut entwickelt.

Ein wichtiger Baustein unserer Projektfinanzierung ist das Sponsoring geworden. Hierfür gilt den ortsansässigen Firmen ein großes „Dankeschön". Diese Betriebe übernehmen mit der Unterstützung unserer Bürgerstiftung Verantwortung für ein lebenswertes Neuenkirchen-Vörden. Einige Sponsoren haben sich sogar für eine finanzielle Zuwendung über mehrere Jahre festgelegt. Damit ist die Fortführung der Projekte auch für die nahe Zukunft gesichert.

Für Sie, liebe Stifter und Förderer unserer Bürgerstiftung, haben wir die wichtigsten Ereignisse und Aktivitäten des Jahres 2013 nach Monaten noch einmal als Zusammenfassung und zur besseren Übersicht zusammengestellt:

Januar 2013
Zweite Tafelrunde im Saal Otte: „Heiner Finke wird zum Ritter geschlagen".
Das Pilotprojekt „Kümmerer" startet in der Bauernschaft Bieste.

März 2013
Bürgerstiftungs-Werkstatt (Work-Shop) für die Gremienmitglieder in der Pension Wahlde.
Jahresversammlung „Vorstand und Kuratorium".

April 2013
Die Bürgerstiftung bezieht zum 01.04.2013 das neue Büro an der Küsterstraße 1.

Mai 2013
Das Autohaus Meyer überreicht eine Spende aus dem „Tag der offenen Tür".

Juni 2013
Kaffeetafel für alle 85-Jährigen der Gemeinde.

Juli 2013
Erster Bürgerbrunch in Neuenkirchen-Vörden mit über 300 Besuchern, der mit den Treckerfreunden Severinghausen durchgeführt wurde.

August 2013
Am 01.08.2013 beginnt Felizitas Garrelts ihren Dienst als Bundesfreiwillige.
Am 31.08.2013 wird die CD der Musikschule Neuenkirchen-Vörden präsentiert, das zweite Projekt unter „Neuenkirchen-Vörden hat Talent(e)".

Oktober 2013
Beteiligung am ersten europäischen Stiftungstag – 01.10.2013
„Wir bauen Brücken – Integration durch Musik"

November 2013
Tag der „Ehrenamtlichen" am 11.11.2013 in der „Clemens-August-Jugendklinik".
Informationsveranstaltung im Kulturbahnhof – Referent: Ewald Kober. „Patientenverfügung, Betreuungs- und Vorsorgevollmachten und Testament".
Integrationsfrühstück zum Projekt „Lesen von Anfang an" mit Maria Meyer.

Dezember 2013
Weihnachtsaktion mit der Gemeinde Neuenkirchen-Vörden:
Bürgerstiftung unterstützt hilfsbedürftige Familien.
Drei neue Projekte im Bildungsbereich starten:
Kindergarten Regenbogen, Kindertagesstätte Sonnenland und Kindergarten St. Paulus.
Auftaktveranstaltung im Kindergarten Vörden.

Projekte der Bürgerstiftung Neuenkirchen-Vörden
Alle bisherigen Projekte konnten auch in 2013 erfolgreich fortgesetzt und ausgebaut werden. Die Anforderungen und Aufgaben in der „Seniorenarbeit" werden im Rahmen des demografischen Wandels eine große Herausforderung in den nächsten Jahren werden. In der örtlichen Presse wird aktuell darüber berichtet und im Internet sind ausführliche Informationen zu allen Projekten zeitnah einzusehen.

Eine Projekterweiterung gab es im Bildungsbereich. Zusätzlich zu dem seit 2007 erfolgreich umgesetzten Leseprojekt „Neuenkirchen-Vörden liest – Lesen von Anfang an" sind die umfangreichen Teilprojekte „Neuenkirchen-Vörden hat Talent(e)" hinzugekommen. Die Musikschule Neuenkirchen-Vörden startet im August 2013 unter dem Thema „Talente ausleben – Talente erleben" und erstellte mit ihren „Talenten" eine CD.

Im Dezember 2013 starteten die 3 Kindergärten/Kindertagesstätten mit eigenen Projektthemen. Zur besseren Außendarstellung wurden projektbezogene Flyer erstellt.

Eine Aufgabe für die kommenden Jahre wird es bleiben, Ehrenamtliche in der Gemeinde für die vielfältigen Aufgaben zu finden. Jeder Interessierte kann sich dafür direkt bei der Bürgerstiftung melden. Über mündliche Ansprache oder durch „Mund zu Mund" - Werbung hoffen wir auf viele neue Mitwirkende.

Finanzielle Entwicklung
Wir konnten in 2013 durch gezielte Maßnahmen und Aktivitäten die wirtschaftliche und finanzielle Entwicklung unserer Bürgerstiftung sehr positiv gestalten. Schon früh haben wir erkannt, dass die Zinserträge auf unser niedriges Stiftungskapital (122.000 Euro per 31.12.2013) einbrechen werden und haben rechtzeitig gegengesteuert. Hierüber wird unter dem folgenden Punkt „Projektsponsoring" berichtet.

Projektsponsoring und Spenden
Wir sprechen mit Unternehmen, Firmen, Handwerkern und auch mit Privatpersonen, die unseren Ideen und Anregungen sowie dem Engagement aufgeschlossen und positiv gegenüber stehen. Jeder Sponsor (ab 250 Euro) kann sich für ein Projekt mit regelmäßigen Beiträgen, zeitlich begrenzt oder bis auf weiteres oder als Einzelzahlung entscheiden. Aber auch Einzelspenden, die z.B. aus privaten Anlässen (z.B. Geburtstagsfeiern, Hochzeiten, Firmenjubiläen, Beerdigungskollekten usw.) entstanden sein können, tragen zur Kostendeckung der Projekte bei. Unsere Bürgerstiftung hat die anerkannte Gemeinnützigkeit und erteilt gern entsprechende Spendenbescheinigungen.

Transparenz
Ein wichtiger Baustein unserer Tätigkeiten ist die Transparenz. Nicht nur die Erststifter und späteren Zustifter, sondern auch die breite Öffentlichkeit sollen umfassend und möglichst zeitnah über unsere Arbeit informiert werden. Dazu gehört neben einer guten Pressearbeit die Darstellung der Aktivitäten über die Homepage der Bürgerstiftung. Hier finden „Besucher" auch die jeweiligen Jahresabschlüsse, die nach Abschluss und Genehmigung durch die Stiftungsbehörde und des Finanzamtes veröffentlicht werden.

Weiterentwicklung unserer Bürgerstiftung
Im Stiftungsbrief für das Jahr 2012 haben wir uns gefragt, wie geht es weiter mit unserer Bürgerstiftung. Für die Gremienmitglieder wurde im März 2013 ein Work-Shop durchgeführt, in dem wir wichtige Hinweise erhielten, wo wir mögliche Veränderungen und Anpassungen vornehmen sollten.

Ein Fazit der Veranstaltung war die Festlegung, dass wir über die Gemeinde Neuenkirchen-Vörden hinaus einen guten Ruf genießen. Es fehlt aber daran, unsere Arbeit auch inhaltlich in die Bevölkerung zu tragen. Des Weiteren suchen wir weitere Personen, die als Multiplikatoren der Projekte und Ideen der Bürgerstiftung aktiv sein können. Vielleicht können sich Firmen und Betriebe auch unter dem Motto „Hand in Hand" vorstellen, Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter für wenige Stunden im Jahr für die Projektarbeit der Bürgerstiftung zur Verfügung zu stellen.

Für das Jahr 2014 wurden Planungsziele verabschiedet. Dazu wollen wir uns verändern und weiterentwickeln. Einen großen Beitrag in finanzieller Hinsicht leisten Sie dazu als Stifter, Sponsor, Förderer und Ideengeber.

Mit einem großen Dank an Sie alle für die bisherige großzügige Unterstützung wünschen wir uns ein ebenso erfolgreiches Jahr 2014 gemäß unserem Bürgerstiftungsmotto:

„Wir für uns – nah am Menschen"
Bürgerstiftung Neuenkirchen-Vörden

Der Vorstand

„Neuenkirchen-Vörden hat Talent(e)“

Die Bürgerstiftung unterstützt in der Gemeinde im Bildungsbereich verschiedene Projekte. Ab dem 02. Januar 2014 wird in den Kindertagesstätten Sonnenland, Regenbogen und St. Paulus gelesen, gewerkelt und musiziert. Seit 2007 läuft unter dem Dach der Bildungsförderung das Projekt „Lesen von ... weiter

Bürgerstiftung will eigenes Profil stärken

Die Bürgerstiftung Neuenkirchen-Vörden blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2013 zurück und geht optimistisch in die Zukunft. Laufende Projekte sollen qualitativ verbessert werden, um so das Profil der Stiftung innerhalb der Gemeinde weiterhin zu stärken. Das verraten der Vorsitzende Norbert Feldka ... weiter

Vorlesestunde kommt bei der Jugend in der Heimstatt gut an

„Lesen von Anfang an" - so lautet ein Projekt der Bürgerstiftung Neuenkirchen-Vörden, das seit Jahren erfolgreich an den Kindergärten und Grundschulen der Gemeinde läuft. Etwas ältere Zuhörer haben die Lesepaten in der Heimstatt Clemens August. Hier sind die Jungen und Mädchen zwischen 8 un ... weiter

Erika Dietrich als „Stille Helferin“ geehrt

Die Bürgerstiftung Neuenkirchen-Vörden ehrt Menschen in der Gemeinde, die sich durch ihre tägliche Arbeit verdient machen. Die Auszeichnung „Stille Helferin" erhielt nun die 69-jährige Erika Dietrich aus den Händen von Norbert Feldkamp und Heiner Pohlmann aus dem Stiftungsvorstand. Familie D ... weiter

Bücher und ein kleines Atelier für Kinder

Dass Bücher sprechen können, ist für die meisten Kinder eine neue Erfahrung. Auch in der Grundschule Neuenkirchen, Im Herrengarten, gab es das bislang nicht. Doch jetzt überreichten die Mitglieder der Bürgerstiftung, vertreten durch Maria Meyer und den Vorsitzenden Norbert Feldkamp, den Schüle ... weiter

Alle Artikel anzeigen

nach oben