Bücher und ein kleines Atelier für Kinder

Dass Bücher sprechen können, ist für die meisten Kinder eine neue Erfahrung. Auch in der Grundschule Neuenkirchen, Im Herrengarten, gab es das bislang nicht. Doch jetzt überreichten die Mitglieder der Bürgerstiftung, vertreten durch Maria Meyer und den Vorsitzenden Norbert Feldkamp, den Schülern Bücher eines audiodigitalen Lernsystems.

Diese Bücher seien vor allem für die Kinder geeignet, die sich mit dem Lesen etwas schwer tun, erklärte Meyer. Bei der Übergabe der Bücher ermunterte Meyer die Eltern, ihren Kindern viel vorzulesen. Seit ihrer Gründung engagiert sich die Bürgerstiftung mit dem Projekt „Lesen von Anfang an" für die Stärkung der Lesekompetenz der Kinder und Jugendlichen in der Gemeinde. Bereits an die Kleinstkinder werden erste Lesepakete verteilt. Lehrerin Karin Rechtien bestätigt: Auffallend mehr Kinder hätten Spaß am Lesen, und die Kinder würden auch gezielt Lesestoff nachfragen.

Die schuleigene Bücherei „Bücherkiste" sei sehr beliebt. Auch die Einstellung der Eltern zum Lesen habe sich gewandelt, so Rechtien.

Doch die Bürgerstiftung engagiert sich auch noch auf anderen Gebieten. So fördert die Stiftung auch das neue Projekt „Kunststücke", das im Kindergarten Regenbogen in Neuenkirchen realisiert wird. Die Bürgerstiftung unterstützt jetzt die Einrichtung eines Ateliers, in dem die Kinder mit unterschiedlichen Materialien künstlerisch aktiv werden können. In dem Atelier soll nicht nur gemalt werden, sondern auch mit Ton, Holz und anderen Materialien experimentiert werden. Zudem ist eine große Malwand geplant, wie Barbara Hülsmann, Leiterin der Kindertagesstätte, erklärte. An dieser Wand werden viele Kinder gleichzeitig malen können.

Das Projekt „Kunststücke" ist eines von fünf Projekten der Bürgerstiftung, das seit 2007 ins Leben gerufen wurde. Der Vorsitzende Norbert Feldkamp informierte die Leiterin der Kindertagesstätte in einer kleinen Feierstunde darüber. Begleitet wurde die Feier von der Musikschule Neuenkirchen-Vörden. Beate Böhm und Claudia Hellwig sangen und musizierten mit den Kindern.

„Neuenkirchen-Vörden hat Talent(e)“

Die Bürgerstiftung unterstützt in der Gemeinde im Bildungsbereich verschiedene Projekte. Ab dem 02. Januar 2014 wird in den Kindertagesstätten Sonnenland, Regenbogen und St. Paulus gelesen, gewerkelt und musiziert. Seit 2007 läuft unter dem Dach der Bildungsförderung das Projekt „Lesen von ... weiter

Bürgerstiftung will eigenes Profil stärken

Die Bürgerstiftung Neuenkirchen-Vörden blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2013 zurück und geht optimistisch in die Zukunft. Laufende Projekte sollen qualitativ verbessert werden, um so das Profil der Stiftung innerhalb der Gemeinde weiterhin zu stärken. Das verraten der Vorsitzende Norbert Feldka ... weiter

Vorlesestunde kommt bei der Jugend in der Heimstatt gut an

„Lesen von Anfang an" - so lautet ein Projekt der Bürgerstiftung Neuenkirchen-Vörden, das seit Jahren erfolgreich an den Kindergärten und Grundschulen der Gemeinde läuft. Etwas ältere Zuhörer haben die Lesepaten in der Heimstatt Clemens August. Hier sind die Jungen und Mädchen zwischen 8 un ... weiter

Erika Dietrich als „Stille Helferin“ geehrt

Die Bürgerstiftung Neuenkirchen-Vörden ehrt Menschen in der Gemeinde, die sich durch ihre tägliche Arbeit verdient machen. Die Auszeichnung „Stille Helferin" erhielt nun die 69-jährige Erika Dietrich aus den Händen von Norbert Feldkamp und Heiner Pohlmann aus dem Stiftungsvorstand. Familie D ... weiter

Tafelrunde sammelt 2.500 €

Bei der dritten Tafelrunde in Neuenkirchen-Vörden sind insgesamt 2.500 Euro zusammengekommen. Einen Spendenscheck übergab das Organisationsteam jetzt an den Geschäftsführer der Bürgerstiftung, Heiner Pohlmann. Die Bürgerstiftung werde damit gemeinnützige Projekte fördern, sagte Pohlmann. Er ... weiter

Alle Artikel anzeigen

nach oben