Bürgerstiftung will eigenes Profil stärken

Die Bürgerstiftung Neuenkirchen-Vörden blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2013 zurück und geht optimistisch in die Zukunft. Laufende Projekte sollen qualitativ verbessert werden, um so das Profil der Stiftung innerhalb der Gemeinde weiterhin zu stärken. Das verraten der Vorsitzende Norbert Feldkamp und Geschäftsführer Heiner Pohlmann im Gespräch mit der OV.

Rund 7000 Stunden haben die 128 Ehrenamtlichen im Namen der Bürgerstiftung im vergangenen Jahr gearbeitet. Das sind bei stabilen Mitarbeiterzahlen etwa 600 Stunden mehr als noch im Vorjahr. „Gerade dieses Humankapital ist wichtig, um unsere Projekte am Laufen zu halten", sagt Feldkamp.

Auch in finanzieller Hinsicht kann der Vorsitzende zufrieden auf 2013 blicken. Einnahmen in Höhe von 44 100 Euro stehen Ausgaben von lediglich 23 000 Euro gegenüber. Ein Umdenken bezüglich des Einsammelns von Geld habe sich bezahlt gemacht. „Wir setzen seit dem vergangenen Jahr vermehrt auf Spenden und Sponsoring", sagt Feldkamp. Der ehemalige Banker habe viele alte Kontakte genutzt, um am Ende einen Spendenerlös von 23 500 Euro zu erwirtschaften.

Erfreulich sei auch die Erhöhung des Stiftungskapitals um 12 000 Euro auf nun 122 000 Euro.

„Aufgrund der momentanen Zinslage können wir uns von den Erträgen jedoch nicht über Wasser halten", sagt Feldkamp. Daher sei der Umdenkungsprozess in Richtung Spenden und Sponsoring der richtige Weg für die Zukunft.

Geschäftsführer Pohlmann hat viele Highlights aus dem vergangenen Jahr auf seinem Zettel. Neben dem ersten Bürgerbrunch in der Bauernschaft Severinghausen konnte die Bürgerstiftung auch das Langzeitprojekt „Neuenkirchen-Vörden hat Talent(e)" weiter vorantreiben. Im August wurde die CD der Musikschule vorgestellt, die unter der Förderung der Stiftung entstanden ist.

Auch 2014 geht das Projekt weiter. An den Kindergärten Sonnenland, Regenbogen und St. Paulus laufen seit dem 1.Januar Teilprojekte. „Diese Veranstaltungen wollen wir in diesem Jahr qualitativ verbessern", sagt Pohlmann. Die Bürgerstiftung sei nach acht Jahren inzwischen in der Gemeinde bekannt, es sei nun an der Zeit, dass die Menschen auch genau wissen, was in den einzelnen Projekten passiert. „Dadurch wird auch unser Profil weiter gestärkt."

Hilfreich sei sicherlich auch das neue Büro an der Küsterstraße, das seit dem 1.April Anlaufpunkt für alle Bewohner ist. Felizitas Garrelts absolviert hier ihren Bundesfreiwilligendienst und unterstützt das Team. Dieses Team freut sich über jeden Zuwachs, verrät Feldkamp.

„Neuenkirchen-Vörden hat Talent(e)“

Die Bürgerstiftung unterstützt in der Gemeinde im Bildungsbereich verschiedene Projekte. Ab dem 02. Januar 2014 wird in den Kindertagesstätten Sonnenland, Regenbogen und St. Paulus gelesen, gewerkelt und musiziert. Seit 2007 läuft unter dem Dach der Bildungsförderung das Projekt „Lesen von ... weiter

Vorlesestunde kommt bei der Jugend in der Heimstatt gut an

„Lesen von Anfang an" - so lautet ein Projekt der Bürgerstiftung Neuenkirchen-Vörden, das seit Jahren erfolgreich an den Kindergärten und Grundschulen der Gemeinde läuft. Etwas ältere Zuhörer haben die Lesepaten in der Heimstatt Clemens August. Hier sind die Jungen und Mädchen zwischen 8 un ... weiter

Erika Dietrich als „Stille Helferin“ geehrt

Die Bürgerstiftung Neuenkirchen-Vörden ehrt Menschen in der Gemeinde, die sich durch ihre tägliche Arbeit verdient machen. Die Auszeichnung „Stille Helferin" erhielt nun die 69-jährige Erika Dietrich aus den Händen von Norbert Feldkamp und Heiner Pohlmann aus dem Stiftungsvorstand. Familie D ... weiter

Bücher und ein kleines Atelier für Kinder

Dass Bücher sprechen können, ist für die meisten Kinder eine neue Erfahrung. Auch in der Grundschule Neuenkirchen, Im Herrengarten, gab es das bislang nicht. Doch jetzt überreichten die Mitglieder der Bürgerstiftung, vertreten durch Maria Meyer und den Vorsitzenden Norbert Feldkamp, den Schüle ... weiter

Tafelrunde sammelt 2.500 €

Bei der dritten Tafelrunde in Neuenkirchen-Vörden sind insgesamt 2.500 Euro zusammengekommen. Einen Spendenscheck übergab das Organisationsteam jetzt an den Geschäftsführer der Bürgerstiftung, Heiner Pohlmann. Die Bürgerstiftung werde damit gemeinnützige Projekte fördern, sagte Pohlmann. Er ... weiter

Alle Artikel anzeigen

nach oben